Impressum  |  Kontakt  |  Presse
A- A A+

Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn

Direkt bei den »Dreibrücken« in Elisabethfehn, im Oldenburger Münsterland, liegt das Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn. Entdecke in den zwei Ausstellungshäusern und auf dem Außengelände wie die Hochmoore entstanden sind, wie der Mensch die Landschaft rund um Elisabethfehn geprägt hat und was wir heute an den Hochmooren haben. In unserer gemütlichen Teestube kannst du »moortypische« Speisen und Getränke probieren. Wie wachsen Hochmoore? Welche besonderen Bedingungen herrschen dort und welche Tiere und Pflanzen kommen damit zurecht? Geh auf Entdeckungstour und lerne die Spezialisten im Hochmoor kennen. Tauch ein in die düstere Zeit der Moore: Leg dich Kopf an Kopf mit einer Moorleiche und bewundere Fundstücke aus den Hochmooren, die uns viel über vergangene Zeiten verraten. Durch harte Arbeit wandelte sich das Hochmoor: Die Menschen entwässerten die Hochmoore im Oldenburger Land mit Kanälen, bauten Torf ab und betrieben Landwirtschaft. Heute werden viele Hochmoore renaturiert und geschützt, damit die Spezialisten der Tier- und Pflanzenwelt ihren Lebensraum nicht vollständig verlieren. Erfahre, welche Alternativen es zu Torf gibt und werde zum Forscher. Nicht nur im Museum, auch auf dem Außengelände gibt es viel zu entdecken: riesige Maschinen, mit denen die Menschen Torf abbauten und Schiffe, mit denen sie früher die Kanäle befuhren. Stapfe durch das Moortretbecken und schau dir im Moorlehrgarten die Niedermoor- und Hochmoor-pflanzen an. Oder klettere auf das »Moorpegelplateau« und erlebe, wie hoch das Ostermoor früher war.

Merkmale

Öffnungszeiten

Mitte März bis Ende Oktober
Dienstag bis Sonntag und feiertags von 10 bis 18 Uhr
Für Gruppen kann auch ein anderer Termin vereinbart werden.

Preise

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 €
Kinder ab 6 J.: 2,00 €
Kinder unter 6 J.: Eintritt frei
Studenten, Schwerbehinderte (mit Ausweis): 2,50 €
Familienkarte: 12,00 €
Familien-Jahreskarte: 35,00 €

Gruppenpreise
Erwachsene: 3 €
Studenten, Schwerbehinterte: 2,00 €
Schüler / Kinder: 1,50 €

Besonderheiten

Essen und Trinken
Der Museumsbesuch kann mit einem Aufenthalt in der gemütlichen Teestube verbunden werden, in der es "moortypische" Speisen und Getränke, wie zum Beispiel Ostfriesischen Tee, Buchweizentorte und Buchweizenpfannkuchen gibt.

Veranstaltungen
Jeden ersten Sonntag im Monat findet ein Schaubacken im alten Saterländer Steinbackofen statt. Das abwechslungsreiche Jahresprogramm ist auf der Homepage www.fehnmuseum.de zu finden.

Kontakt

Anschrift
Oldenburger Straße 1
Barßel (Elisabethfehn)
zurück

Seite drucken

Maz ab! Unser Film zur Fehnroute ist fertig!

Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie alle Etappen der Deutschen Fehnroute in unserem neuen Film!

weiter

Prospekte bestellen

Hier können Sie umfangreiches Prospektmaterial zur Deutschen Fehnroute bestellen z.B. einen Reise- und Routenführer, Übersichtskarten etc.

weiter

Shop

In unserem Shop finden Sie professionelles Kartenmaterial und viele anderen Interessante Artikel rund um die Deutsche Fehnroute.

weiter

Mehr Ferienstrassen

Wir sind Partner der Initiative "ferienstrassen.info" hier finden Sie viele weitere Ferienstrassen mit interessanten Themenschwerpunkten!

weiter

Beschilderung

Die Deutsche Fehnroute ist durchgehend in beide Richtungen ausgeschildert. So wird das Verfahren für Sie nahezu unmöglich!

weiter

Radreisen mit Gepäcktransfer

Wir organisieren für Sie Ihren ganzen individuellen Radurlaub auf der Deutschen Fehnroute, natürlich alles zu Ihrem Wunschtermin.

weiter

Zimmervermittlung

Wir buchen für Sie kostenlos Unterkünfte entlang der Deutschen Fehnroute. Sogar spontan am selben Tag!

weiter

Ostfriesland-Fahrradtaxi

Mit dem Ostfriesland-Fahrradtaxi können Sie sich mit Ihren Fahrrädern von jedem Ort Ihrer Wahl abholen oder hinbringen lassen.

weiter
Reiseplaner: 0
TESTPAGE:2026